15.05.2016 Sonntag  Erlebniswochenende in Niestetal – Wir trotzen dem Wetter!

Die Muddi spricht...

Stationsarbeit - Voll in Aktion

125 Teilnehmer hatten immer Hunger

Das traditionelle Gruppenbild

Schon seit langem schwebte die Idee eines Zeltlagers über uns  und dieses Jahr sollte es soweit sein.  Die Jugend plante schon vieles Monate im Voraus, schickte Einladungen an alle Ortgruppen im Kreisverband sowie an unsere Freundschaftsgruppe Lauenau und fieberte der Teilnehmerzahl entgegen. Dann war es soweit: Ende April stand fest, dass 125 Teilnehmer/innen kommen würden.  Freude und Aufregung standen im Raum und wir waren bereit für unsere erste Freizeit in Niestetal. Nur das Wetter bereitete uns kurz vorher noch Bauchschmerzen. Für uns stand jedoch fest: Wir zelten, haben Spaß und trotzen dem Wetter! Und so bauten viele fleißige Helfer/innen schon am Freitag Zelte auf und bereiteten alles vor.  Am Samstagmittag trudelten dann nach und nach die Gäste ein.  Breuna, Lauenau, Fuldatal, Grebenstein, Immenhausen und Kassel kamen ins Naturerlebnisbad und machten sich gemeinsam mit Niestetal für das bevorstehende Programm bereit.  Nach einer herzlichen Begrüßung von Jugendwartin Kathrin Becker und einem Aufwärmspiel, ging es gemeinsam an das leckere und reichlich gefüllte Kuchenbuffet. Ein herzlicher Dank geht dafür an die fleißigen Bäcker/innen! Im Anschluss folgte ein Abendprogramm mit vielen unterschiedlichen Stationsspielen. Für Groß und Klein gab es viel zu entdecken und vor allem konnte man sich so trotz der doch etwas kühlen Temperaturen warm halten. Bei Gegrilltem, einem kleinen Lagerfeuer und Gitarrenmusik ging der Samstag zu Ende. Trotz wenigem Schlaf bereiteten unsere Heinzelmännchen schon früh am Morgen das Frühstück für alle vor. Der ein oder andere schnappte sich als Erstes einen Kaffee und dann konnte der Tag beginnen. Da die Nacht recht kühlt war packten wir alle die Badesachen ein und liefen ins Hallenbad. 2 Stunden Bade- und Planschspaß standen auf unserer Agenda und passten hervorragend zu dem Regenwetter draußen. Doch die geplante Erste Hilfe Ralley sollte nicht ins Wasser fallen und so bereitete unsere Jugend alles dafür vor. Nach einer Mittagspause mit Suppe wurden 10 Stationen rund um das Thema Erste Hilfe in Niestetal aufgebaut und die Teams wurden losgeschickt. Trotz eines kurzweiligen Regenschauers ließen sich alle nicht daran hindern mit viel Spaß und Ehrgeiz die Stationen zu meistern. Nach rund 2 Stunden kamen alle erschöpft aber glücklich von der Wanderung zurück. Es wurde nochmal warm geduscht und dann folgte die Siegerehrung sowie eine kleine Disco für die Kinder. Alle nutzen den Abend um die neuen Freundschaften nochmal zu feiern und gingen nach und nach ins Zelt zum Schlafen. Am Pfingstmontag wurde nochmal gemeinsam gefrühstückt, ein Gruppenfoto gemacht und die Hartgesottenen sprangen tatsächlich in das doch sehr frische Wasser des NEB. Wir verabschiedeten unsere Freunde aus den 6 Ortsgruppen und bekamen noch gleich gesagt wie schön es doch war. Darüber freuen wir uns ganz besonders! Zu erwähnen ist jedoch, dass ohne all die fleißigen Helfer ein solches Event nicht statt finden hätte können und somit sagen wir nicht zu wenig DANKE und bis zum nächsten Mal.

Kategorie(n)
Jugend, Neues aus den Gliederungen

Von: Kathrin Becker (OG Niestetal)

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Kathrin Becker (OG Niestetal):


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden